/
/
15 Tage / 14 Nächte Kreuzfahrt Yacht Solaris – Route A+B

15 Tage / 14 Nächte Kreuzfahrt Yacht Solaris – Route A+B

Route A + B (Di - Di): Galapagos Inseln

  • 15 Tage
  • 8.740

15 Tage / 14 Nächte Kreuzfahrt Yacht Solaris – Route A+B

Route A + B (Di - Di): Galapagos Inseln

  • Ecuador,
  • Galapagos
  • Reisart: Gruppenreise
  • Beste Reisezeit: Ganzjährig
  • Ecuador,
  • Galapagos
  • Reisart: Gruppenreise
  • Beste Reisezeit: Ganzjährig

Highlights der Reise

  • Schildkrötenaufzuchtszentrum auf Isabela
  • Weißspitzen Riffhaie bei Isabela
  • Flugunfähige Kormorane am Espinoza Point
  • Pelzrobben Grotten bei Puerto Egas
  • Roter Strand und salzige Oase von Rabida
  • Galapagos Riesenschildkröten im Hochland von Santa Cruz
  • Grandiose Aussicht umgeben von Seevögeln an den Prince Philip's Steps
  • Opuntia Kakteenwälder
  • Felsformation Kicker Rock
  • Grüner Sand und Mehlsand am Strand von Cormorant Point

Diese 15-tägige Kreuzfahrt mit der Yacht Solaris deckt nahezu alle Galapagos Inseln ab. Neben den drei großen Inseln Santa Cruz, Isabela und San Cristobal besuchen Sie auch unbewohnte Inseln wie Bartolomé und South Plaza. Sie haben viele Gelegenheiten zu Schnorcheln und dabei die einzigartige Unterwasserwelt der Inseln kennenzulernen. Auch zum Baden und entspannen bleibt genügend Zeit.

Während der Ausflüge auf den Inseln haben Sie guten Gelegenheiten Flamingos, verschiedene Tölpel Arten, Flugunfähige Kormorane, Fregattvögel und eventuell Albatrosse zu beobachten. Mit etwas Glück können Sie auch Pinguine entdecken

Auf einigen Inseln werden Sie schon bei der Landung von Seelöwen begrüßt. Sie werden Meeresleguane und natürlich die wohl bedeutendsten Tiere der Inseln, die Galapagos Riesenschildkröten, aus nächster Nähe sehen.

Beim Schnorcheln begegnen Ihnen unter anderem bunte Tropik-Fische und sie können den Weißspitzen Riffhai beobachten.

An Bord der Yacht können Sie es sich besonders gut gehen lassen. Ruhen Sie sich in Ihren Kabinen oder auf dem Sonnendeck aus und genießen Sie hier die vorzüglichen Mahlzeiten und das ein oder andere kühle Getränk.

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft am Flughafen Baltra, Transfer zum Schiff - Insel Santa Cruz: Bachas Strand
Bachas Strand Galapagos Ecuador

Vormittag – Ankunft am Baltra Flughafen

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen Seymour Ecological wird zunächst eine Gepäckkontrolle durchgeführt, bei der sichergestellt wird, dass keine fremden Pflanzen- und Tierarten eingeführt werden.
Des Weiteren wird Ihre TCC (Transit Control Card) abgestempelt. Diese ist während Ihrer Reise gut aufzubewahren, da sie bei Ihrem Rückflug erneut vorzulegen ist. Zudem wird bei Einreise der Galapagos National Park Eintritt fällig (US$ 100), sofern dieser noch nicht gezahlt wurde. Ihr Reiseführer empfängt Sie am Flughafen, hilft Ihnen mit dem Gepäck und wird Sie auf der kurzen Busfahrt zum Hafen Puerto Ayora begleiten. Hier gehen Sie an Bord der Yacht.
Nach Begrüßung der Besatzung und des Kapitäns werden Ihnen Ihre Kabinen zugeteilt und anschließend findet das erste gemeinsame Mittagessen statt.

Nachmittag – Bachas (Santa Cruz)

Diese zwei kleinen Strände liegen im Westen der Turtle Bucht auf Santa Cruz. Ihr Sand besteht aus abgebauten Korallen, welche ihn weiß und weich machen. Das macht ihn zum Lieblingsnistplatz für Meeresschildkröten. Hinter einem der Strände befindet sich eine kleinere Wasserlagune, wo Sie saisonbedingt Flamingos oder andere Küstenvögel beobachten können, sowie die Amerikanischen Stelzenläufer und Regenbögen. Am zweiten, breiteren Strand erforschen Sie die Überreste von zwei verlassenen Kriegsschiffen. Im Zweiten Weltkrieg sind diese von den USA verlassen worden, als die Baltra als strategischer Stützpunkt für den Schutz des Panama Kanals benutzt wurde.

Tag 2: Insel Isabela: Tintoreras - Feuchtgebiete, Wall of Tears, Schildkrötenaufzuchtszentrum
weißspitzenriffhai

Vormittag – Tintoreras (Isabela)

Die geführte Wanderung folgt einem holprigen Pfad aus Vulkangestein (leicht/gemäßigtes Niveau) zu einem einzigartigen Gezeitenkanal. Eine zusammengebrochene Lavagrotte formt einen Kanal, der sich bei Flut füllt und bei Ebbe den Eingang verschließt. Das Meeresleben wird gefangen, auch Schildkröten und elegante gefleckte Adlerrochen oder Goldrochen. In dem kristallklaren Wasser an diesem Ort können Sie außerdem Weißspitzen-Riffhaie entdecken (in Spanisch nennt man sie “tintoreras”, daher der offizielle Name des Ortes) die sich von ihrer Jagd ausruhen. Hier steht das erste Mal Schnorcheln auf dem Plan.

Nachmittag – Feuchtbiotope, Wall of tears, Schildkröten Aufzuchtszentrum (Isabela)

Nach dem Mittagessen werden Sie das Schildkrötenaufzuchtszentrum besichtigen, wo Sie hunderte von Riesenschildkröten in jeder Größe sehen können. Die wehrlosen Schlüpflinge sind keinesfalls groß, sie sind sogar kleiner als die Größe Ihrer Handfläche! Dieses Projekt außerhalb von Puerto Villamil ist entstanden, um die gefährdeten Populationen auf den südlichsten Vulkanen zu retten. In Puerto Villamil und den umliegenden Feuchtgebieten liegt die historische “Wall of Tears” (nationales Kulturerbe). Häftlinge musste als eine Strafmaßname diese lange Mauer aus Lavasteinen bauen. Außerdem haben Sie die Chance Flamingo Kolonien zu sehen. Am Ende des Nachmittags werden Sie freie Zeit haben um die Gegend zu erkunden.

Tag 3: Insel Isabela: Moreno Point - Insel Fernandina: Mangle Point, Insel Isabela: Tagus Cove
moreno-point

Vormittag – Moreno Point (Isabela)

Punta Moreno liegt zwischen den Vulkanen Sierra Negra und Cerro Azul, an der Nordküste der Insel Isabela. Der Weg führt entlang des Lavaflusses Pahoehoe zu einem Komplex von mehreren Küstenlagunen. Die Hauptattraktion sind verschiedene Vogelarten, die an den Seen und in den Mangrovenwäldern zu finden sind..

Nachmittag – Mangle Point (Fernandina), Tagus Cove (Isabela)

Mittags werden Sie durch den Bolivar Kanal zur Tagus Bucht fahren (Fahrzeit 3 h). Nachdem Sie Ihr köstliches Mittagsbuffet bei voller Fahrt genossen haben, schnorcheln Sie in der Tagus Bucht. Explosive Ausbrüche haben Teile der Vulkane abgebrochen, welche nun die hufförmige Tagus Bucht bilden. Der innere Kraterrand umfasst den Darwin See. Früher war es Tradition, dass die Seemänner die Namen ihrer Schiffe an die Ost-Klippen der Tagus Bucht schrieben.

Während der Wanderung am Kraterrand des Darwin Sees entlang, haben Sie einen tollen Ausblick auf den äußeren Einsturzkrater und den ausgedehnten Lavahang am Darwin Vulkan. Das dürre Inselinnere ist überwuchert von tropischer Trockenwaldvegetation imit einer besonderen Vielfalt von Palo Santo, Galapagos Baumwolle und Gelben Kordien (muyuyu). Während der Wanderung können Sie außerdem Darwinfinken, Fliegenschnäpper und Galapagos Bussarde beobachten.

Tag 4: Insel Fernandina: Espinoza Point - Insel Isabela: Vicente Roca Point
espinoza-point

Vormittag - Espinoza Point (Fernandina)

Espinoza Point ist der einzige Besucherort an Land der Insel Fernandina und einer der wenigen Orte, wo Sie einige bizarre Auswüchse der natürlichen Auslese finden können. Aushängeschild dafür ist der Flugunfähige Cormorant, der ausschließlich auf der abgelegenen Westseite von den Galapagos Inseln lebt und eine Art Heiligen Gral der Evolution darstellt. Sie werden außerdem die fast außerirdische Aussicht auf den Kegel des Vulkans La Cumbre mit seiner spektakulären Kulisse lieben. Die schmale Landspitze, auf der Sie entlang gehen, ist das Ende der Lavazunge, welche die Küste erreicht hat und durch den Kontakt mit dem kalten Meerwasser erstarrt ist.

Nachmittag – Vicente Roca Point (Isabela)

Während des Mittagessens werden Sie zum letzten Mal den Bolivar Kanal durchqueren, um zum Vicente Roca Point zu gelangen, am Mund der seepferdchenähnlichen Form der Insel Isabela. Beim Betreten einer dunklen Höhle unter einen spektakulären Bogen werden Sie die Echos der Wellen begleiten. Direkt um die Ecke bietet Ihnen das zusammengebrochene Amphitheater des Vulkans Ecuador eine weitere eindrucksvolle Aussicht. Die ruhigen Wasser der Bucht sind gut geschützt gegen die Meereswellen. Das Wasser ist ziemlich kalt, jedoch ein ausgezeichneter Ort um zu schnorcheln zwischen verschiedenen Arten von Haien, Pinguinen, Kugelfischen und Seepferdchen.

Tag 5: Insel Santiago: Espumilla Strand, Bucaneer Cove - Puerto Egas

Vormittag – Espumilla Strand, Bucaneer Cove

Der Espumilla Strand ist ein Besucherort am nördlichen Ende der James Bay, an der Westküste von Santiago. Hinter dem Strand liegen versteckt zwei malerische Seen.

Der Strand ist ein wichtiger Brutplatz für Schildkröten, welche Jahr für Jahr zurückkehren, um ihre Eier in den zimtfarbenen Sanddünen zu vergraben. Beim Aufstieg auf einen Hügel werden Sie mit einer wunderschönen Aussicht auf den Übergang vom Meer zum Strand, zu Mangroven hin zum zum Palo Santo Wald belohnt. An der nahegelegenen Buccaneers Bucht werden Sie die Möglichkeit zum Schnorcheln haben.

Nachmittag – Puerto Egas

Am Mittag werden Sie nach Süden navigieren zu Puerto Egas, welcher berühmt ist für seine Pelzrobben Grotten, wo Sie einen besonderen geführten Spaziergang der Küste entlang machen werden. Die meisterlich geformte Küstenlinie mit schwarzem Basalt und mehrfarbigen Ascheschichten bilden eine fotogene Kulisse mit eingestürztem Lavatunnel, natürlichen Bögen, Höhlen und Löchern wie “Darwins Toilette”. In einer Grotte direkt unter einem spektakulären Steinbogen am Ende des Strands tummelt sich  eine Kolonie Seelöwen im Schatten. Hunderte von roten Klippenkrabben leuchten hellorange auf den pechschwarzen Steinen.

Tag 6: Insel Rabida - Chinese Hat

Vormittag – Rabida

Nach dem Frühstück und einer nassen Landung am außergewöhnlichen roten Strand von Rabida sind zwei kleine geführte Wanderungen geplant. Oxidierte Eisenpartikel geben den Steinen und dem Sand ihre rostige Farbe. Hinter dem Strand verbirgt sich eine grün gesäumte Lagune. Diese Oase ist der fruchtbarste Ort auf der sonst trockenen Insel, welche überwachsen ist mit Palo Santo Bäumen. Der salzige Pool ist für alle Arten von Wasservögeln attraktiv, wie die Spießente und manchmal amerikanischen Flamingos. Versteckt zwischen dem immergrünen Blattwerk der umliegenden Mangrovenbüsche brüten viele Arten von Singvögeln. Eine herausragende Attraktion ist die große Brutkolonie der braunen Pelikane, der einzigen Art, die stoßtaucht. Nach dem Rückweg werden Sie von Schlauchbooten abgeholt, wo Sie sich für ein weiteres Schnorchelabenteuer vorbereiten.

Nachmittag – Chinese Hat

Chinese Hat ist ein 52 Meter hoher Vulkankegel, welcher aus der steinigen Küste von Santiago eine weitere kleine Insel formt, auf der sich eine kleine Kolonie von Galapagos Pinguinen niedergelassen hat. Weil sein Urfeuer vor recht kurzer Zeit erloschen ist, ist dieser Ort perfekt um mehr über den Vulkanismus, Lavabomben und Lavatunnel zu lernen. Am Strand können Sie auch Kissenlava mit Korallen obendrauf entdecken. Dieses Gebiet war ursprünglich unter Wasser, bevor es über den Meeresspiegel gehoben wurde. Strände mit weißem Korallensand wachsen und die Löcher in den erodierenden Lavafeldern werden mit Lavasand ausgefüllt.

Galapagos Seelöwen und Meerechsen tragen zur Fruchtbarmachung des Bodens bei. Alle zusammen erschaffen weitere vorteilhafte Optionen für Pionierpflanzen wie den Salzbusch und den färbenden Sesuvium Teppich.

Tag 7: Insel Santa Cruz: Charles Darwin Station - Hochland
Leguan-charles-darwin-station

Vormittag – Charles Darwin Station

Nach dem Frühstück werden Schlauchboote Sie zu der touristischen Anlegestelle Puerto Ayora bringen, von der Sie dann zur Charles Darwin Forschungsstation Station weiterfahren. Hier werden biologische Forschung und unverzichtbarer Naturschutz der einzigartigen Inselgruppe durchgeführt. Der Komplex beherbergt das Interpretations- und Informationszentrum des Nationalparks und des Galapagos Meeresschutzgebiets. Das Unvergesslichste von Ihrem Besuch wird sehr wahrscheinlich die erfolgreiche Brutstation und die Begegnung mit den Galapagos Riesenschildkröten sein. Vor dem Mittagessen werden Sie noch ein bisschen Zeit haben, um die Gegend zu entdecken.

Nachmittag – Hochland (Santa Cruz)

Im Hochland von Santa Cruz kann man verschiedene Arten von Vögeln, wie den kleinen und großen Baumfinken, Grundfinken, Galapagos Fliegenschnäpper und Kuhreiher (häufig auf dem Rücken der Schildkröten stehend) bewundern. Während der Fahrt in das Schutzgebiet der Insel können Sie die Gegensätze dieses vielfältigen Ökosystems sehen. Der Weg führt von der Küste durch die landwirtschaftlich genutzte Fläche und direkt zu den dichten Feuchtwäldern. Oft sieht man auch die Galápagos Riesenschildkröten mitten auf dem Weg oder wie sie über die Weiden und durch das Gras wandern. Dieser Ort ist ein Paradies für Ornithologen, weil fast alle Vögel entweder auf der Insel leben oder hier durchziehen.

Tag 8: Insel North Seymour - Insel Mosquera
Blaufußtölpel-galapagos

Vormittag – North Seymour

Die flache kleine Insel North Seymour ist ein erhobener Teil des Meeresgrundes. Zwischen den dürren Büschen können Sie Galapagos Leguane erspähen. Außerdem sehen Sie viele Meeresvögel wie z.B. den braunen Pelikan, Rotschnabel Tropikvögel, Gabelschwanzmöwen und je nach Jahreszeit Nazcatölpel. Die Hauptattraktion ist jedoch Galapagos' größte Brutkolonie von Blaufußtölpeln - passen Sie auf, nicht auf ihre Nester zu treten! - und Fregattvögeln. Am Anfang der Brutzeit blasen die erwachsenen, männlichen Fregattvögel ihre leuchtend roten Kehlsäcke nahezu zu fußballgroß auf.

Nachmittag – Mosquera

Mosquera liegt in der Mitte vom Itabaca Kanal, zwischen Baltra und Nord Seymour. Die Galapagos Seelöwen sind richtige Strandliebhaber. Mosquera bietet wunderschönen, weißen Korallensand und vereinfacht die Landung im Gegensatz zu deren Nachbarn Seymour und Baltra mit ihrer steinigen Küstenlinie. Diese flinken Fischer kommen durch den Itabaca Kanal, welcher durch die unter Wasser gelegene Erhöhung zwischen Baltra und Santa Cruz eine natürliche Falle für das Meeresleben darstellt. Hier werden Sie Zeit haben zum Schnorcheln oder für einen Strandspaziergang. Zwischen den Felsen warten Rote Klippenkrabben darauf, Verstecken zu spielen, während Sie versuchen, das perfekte Foto zu schießen. Wenn Sie Glück haben, sehen Sie vielleicht sogar Krabbenreiher oder sogar einen Rotfuß Tölpel.

Tag 9: Insel Genovesa: Darwin Bay - Prince Philip's Steps (El Barranco)
Prince-philips-steps

Vormittag – Darwin Bay

Innerhalb der untergetauchten Caldera von Genovesa liegt die Darwin Bay. Diese Bucht mit wunderschönem Sandstrand hält einige Überraschungen bereit, wenn Sie über karge Lavaformationen, vorbei an Gezeitentümpeln und Sträuchern gehen und dann am Ende Klippen erklimmen. Jede einzelne Art, die Sie auf dem Weg beobachten, hat ihre eigene ökologische Nische. Regenbrachvögel und Wanderwasserläufer suchen neben ruhenden Galapagos Seeöwen in der Brandung aktiv nach Futter. Beeindruckende Fregattvögel und Rotfuß-Tölpel nisten in den Mangroven, wo man auch Singvögel wie die Gelbspötter, Darwinfinken und die Galapagos-Spottdrosseln sehen kann. Etwas Besonderes sind die zwei Subpopulationen der Kaktus-Finken, die sich lediglich durch ihren Gesang unterscheiden. Vom Sandstrand aus kann man wunderbar schnorcheln. 

Nachmittag – Prince Philip's Steps (auch El Barranco genannt)

Am Nachmittag werden Sie weiter zu den Prince Philip´s Steps segeln, einem der zwei Besucherpunkte auf der Insel Genovesa. Manchmal ruhen sich Galapagos Pelzrobben an den Felsvorsprüngen aus. Nachdem Sie die steilen Steintreppen erklommen haben, machen Sie einen geführten Spaziergang, auf dem Sie viele verschiedene Vögel wie Rot- und Blaufuß-Tölpel sehen werden. Die Rotfuß-Tölpel sind fast nur auf Genovesa zu beobachten und nisten in den Palo-Santo-Bäumen. Die Büsche am Rand zur Meeresseite lockern auf und man kann die unglaubliche Aussicht und die Meeresbrise genießen. Wenn Sie weitergehen, werden Sie an einer Kolonie von Nazca-Tölpeln vorbeigehen und schließlich Nester der Sturmschwalben erreichen, wo Sie mit etwas Glück auch noch die Sumpfohreule beim Jagen beobachten können.

Tag 10: Insel South Plazas - Insel Santa Fe
south-plaza

Vormittag – South Plaza

Nach dem Frühstück werden Sie einen unvergesslichen geführten Spaziergang auf South Plaza unternehmen, der beste Ort, um den einheimischen Galapagos-Landleguanen zu begegnen. Beachten Sie außerdem die einzigartige Mischung zwischen einer männlichen Meerechse und eines weiblichen Landleguans. Angekommen auf der obersten Kante, erhalten Sie einen beeindruckender Blick auf dröhnende Wellen, die rund 20 Meter unter Ihnen gegen die Klippen schlagen. Wolken aus Sturmvögeln, Sturmschwalben, Sturmtauchern und Noddi Seeschwalben begeistern mit ihren spektakulären Flügen.

Nehmen Sie Ihr Fernglas und beobachten Sie die Rotschnabel-Tropikvögel mit ihrem anmutigen Schwanz und und ihren spektakulären Paarungskämpfen. Diese Klippen sind auch die Nistplätze der einheimischen Gabelschwanzmöwen.
Vor dem Mittagessen werden Sie nach Santa Fe segeln, eventuell begleitet von Großen Tümmlern.

Nachmittag – Santa Fe

Nach dem Mittagessen werden Sie direkt von einer Galapagos-Seelöwen Kolonie am Strand erwartet, wo Sie entweder Zeit für ein erfrischendes Bad oder für außergewöhnliches Schnorcheln umgeben von tropischen Rifffischen im kristallklaren Wasser von Barrington Bay haben.
Darüber hinaus sehen Sie weitläufige Opuntien-Kakteen-Wälder. Die größten Kakteen der Insel haben extrem dicke Stämme und können über 10 Meter groß werden. Nach einer nassen Landung am Strand von Santa Fe unternehmen Sie einen geführten Naturspaziergang.

Diese außergewöhnliche Insel ist ein Überbleibsel des wahrscheinlich ältesten Vulkans auf Galapagos.
Ihr Reiseführer wird entscheiden, ob ein leichter, kurzer Rundgang oder eine anstrengende, längere Wanderung landeinwärts folgt (mittelschwer, ungefähr 3 km).

Tag 11: Insel San Cristobal: Kicker Rock - Interpretationszentrum
kicker-rock-isabela.jpg

Vormittag – Kicker Rock

Kicker Rock ist ein gewaltiger Felsbrocken mit dolchähnlichem Turm nebenan. Er ist 150 m hoch und hat von der Seite die Form eines Schuhs (deshalb der Name Kicker Rock) In Längsrichtung ähnelt er eher einem schlafenden Löwen (deshalb der Name auf spanisch Leon Dormido). Vor dem Frühstück ist eine Schlauchbootfahrt und ein optionales Schnorcheln geplant, wo Sie Tintenfische, verschiedene Arten von Haien und Suppenschildkröten sehen können.

Nachmittag – Interpretationszentrum (San Cristobal)

Sie fahren zum Interpretationszentrum in der Nähe der Hauptstadt Puerto Baquerizo Moreno. Informationstafeln in Englisch und Spanisch, Fotos, Modelle und Diagramme erläutern den Ursprung der Galapagos Inseln. Die detaillierte Ausstellung bietet außerdem Einblicke in die Vulkanbildung der Inselgruppe, die Entfernung zum Festland, die Meeresströmungen, das spezielle Klima, die Ankunft von verschiedenen Arten und deren Verbreitung, und mehr. Nach diesem Besuch haben Sie noch genügend Zeit den Ort zu besichtigen.

Tag 12: Insel Española: Gardner Bay - Suarez Point
Seelöwen-gardner-bay

Vormittag – Gardner Bay

An der nordöstlichen Küste der Insel Española, bietet die Gardner Bucht einen wundervollen Ort, um sich im türkisen Meer zu erfrischen und die große Anzahl der farbenfrohen Rifffische zu bestaunen. Schnorcheln Sie Seite an Seite mit grünen Meeresschildkröten oder genießen Sie die Nähe der verspielten Galapagos Seelöwen. Der weiße Sandstrand ist zusätzlich eine wichtige Brutstätte für die grünen Meeresschildkröten. Im kristallklaren Ozean kann man unter Umständen auch Wale entdecken.

Nachmittag – Suarez Point

Dieses felsige Gebiet ist das Zuhause von den eindrucksvollsten und verschiedensten Seevögeln des Archipels. Der vom Aussterben bedrohte Galapagos Albatros kehrt jährlich (März – Dezember) zur Española Insel zurück. Dies ermöglicht Besuchern den von Pfeifen und Verbeugungen geprägten Balztanz zu bestaunen (besonders im Oktober). Blaufuß und Nazca Tölpel, Gabelschwanzmöwen und Rotschnabel- Tropikvögel sind zudem heimisch auf dieser Insel. Entlang der südlichen Küste erlauben hohe Klippen spektakuläre Aussichten auf aufsteigende Vögel und das durch Luftlöcher fontainenartig in die Höhe schießende Meerwasser.

Tag 13: Insel Floreana: Cormorant Point - Post Office Bay
cormorant-point

Vormittag – Cormorant Point 

Die Halbinsel von Cormorant Point bildet das nördliche Kap von Floreana, das von einer Reihe kleinerer
Vulkankegel, die mit tropischem Trockenwald (palo santo) bedeckt sind, gebildet wurde. Am Landungsstrand, werden Sie von einem kleinen Galapagos Seelöwenkolonie begrüßt. Der grüne Sand an diesem Strand enthält einen hohen Anteil an glasigen Olivin-Kristalle die von den umgebenden Tuffkegeln ausgeblasen wurden. Der 'Mehlsand'-Strand an der Südseite der Halbinsel besteht aus noch weißerem Korallensand, der sich sehr glatt auf den Füßen anfühlt. Papageienfische haben für die Pulverisierung gesorgt, indem sie kalziumhaltige Skelette noch lebender Korallen zermahlten.
Sie können Schwärme von Stachelrochen entdecken, die sich gerne im Sandboden vergraben.
Während der ersten Monate des Jahres kommen Grüne Meeresschildkröten an Land, um ihre Eier zu vergraben.

Nachmittag - Post Office Bay

Während des Mittagessens navigieren Sie zurück zur Post Office Bay (etwa 1 Stunde). Werfen Sie Ihre Urlaubsgrüße in das historische Fass, einem von drei nahegelegenen Besucherorten im Norden von Floreana (kurzer Abstecher, nasse Landung) und entspannen Sie sich. Neben Galapagos Seelöwen, Meeresschildkröten und dem Goldenen Kuhnasenrochen können Sie hier Galapagos Pinguine entdecken. Dies ist der einzige Ort des süd-öslichen Archipels an dem Pinguine leben. Erkunden Sie mit dem Schlauchboot - oder nach Ihrem eigenen Tempo mit dem Kayak - einen weiteren versunkenen Kraterrand bei der Küste vor dem Baroness Lookout. Nachdem Sie den kleinen Basaltkegel hinaufgeklettert sind, können Sie herrliche Ausblicke genießen.

Dieser Aussichtspunkt war der Lieblingsplatz einer von Floreanas ersten Kolonisten, der exzentrische Baronin und selbsternannte 'Kaiserin von Galapagos' Eloisa von Wagner Bosquet, die sogar ihr Haus ein paar Meter dahinter baute. Sie und einer Ihrer Liebhaber waren die ersten in einer Reihe  mysteriöser Verschwundener und Todesfälle in den 1930er Jahren.

Tag 14: Insel Santiago: Sullivan Bay - Insel Bartolomé
Pinguine-Bartolome

Vormittag – Sullivan Bay (Santiago)

Die Ankunft am Sullivan Bay gleicht einer Mondlandung. Das trostlose, ausgedehnte Gebiet scheint größtenteils leblos, aber diese Insel, welche bei Fotografen beliebt ist, bietet dennoch viel zu entdecken. Da ist sogar Leben! Suppenschildkröten wühlen am kleinen weißen Strand, wo Sie außerdem Krebse, Kanadareiher und Austernfischer entdecken können.

Nachmittag – Bartolomé

Die Insel Bartolomé ragt mit ihrer Höhe von 114 m gegenüber der Sullivan Bucht empor. Erklimmen Sie die Stufen des Bartolomé Gipfelpfades und werden Sie mit Panorama Aussichten über Vulkanspitzen, mondartigen Kratern und Lavafeldern belohnt.

Die Insel hat zwei atemberaubende Strände, an denen Meeresschildkröten leben sowie eine sehr kleine Kolonie von Galapagos-Pinguinen am Fuße des Pinnacle Rock.

Tag 15: Insel Santa Cruz: Black Turtle Cove - Transfer zum Flughafen Baltra
black-turtle-cove-Santa-cruz2.JPG

Vormittag – Black Turtle Cove (Santa Cruz)

Die kleine Bucht befindet sich auf der Nordseite der Insel Santa Cruz und bietet eine einzigartige Kulisse für Abenteuer. Die Landschaft gibt Ihnen das Gefühl im Amazonas Regenwald zu sein anstatt am Meer. Entdecken Sie die ruhige smaragdgrüne Lagune und die umliegenden flachen Buchten mit dem Schlauchboot. Das kristallklare Wasser gibt Ihnen einen Blick auf Gruppen von Weißspitzen-Riffhaien, Hammerhaien und Adlerrochen.

Nach diesem Ausflug werden Sie zum Flughafen Baltra gebracht um Ihren Rück- bzw. Weiterflug anzutreten.

Inklusive Leistungen

  • Unterkunft an Bord in einer Kabine mit privatem Badezimmer
  • Alle Mahlzeiten, Wasser, Kaffee und Tee
  • Alle Ausflüge wie in der Reiseroute angegeben (Änderungen vorbehalten) mit zweisprachigem Naturführer (Englisch-Spanisch)
  • Flughafentransfers auf Galapagos (nur garantiert, wenn der Flug mit der Kreuzfahrt zusammen gebucht wurde)
  • Schnorchelausrüstung (Maske, Flossen und Schnorchel)
  • Handtücher für Badezimmer und Strand

Exklusive Leistungen

  • Internationaler Flug und Galapagos-Flug
  • Eintritt in den Galapagos Nationalpark (USD 100 pro Person, Änderungen vorbehalten)
  • Transitkontrollkarte (USD 20 pro Person, Änderungen vorbehalten)
  • Flughafentransfers auf Galapagos (wenn der Flug nicht mit der Kreuzfahrt zusammen gebucht wurde)
  • Neoprenanzug
  • Soft- und alkoholische Getränke
  • Trinkgelder
  • Reiseversicherung und andere persönliche Ausgaben

Termine und Preise

Preise auf Grundlage von zwei Reisenden im Doppelzimmer

Auf Anfrage individuell zu Ihrem Wunschtermin möglich.

Hinweise

Alleinreisende teilen sich eine Kabine mit einer gleichgeschlechtlichen Person, es sei denn es wird ein Einzelzimmer gebucht und der Einzelzimmer-Zuschlag bezahlt (garantierte Einzelkabine). Alleinreisende, die sich dazu bereit erklären, ihre Kabine zu teilen sind vom Einzelzimmerzuschlag befreit auch wenn kein/e Mitreisende/r hinzukommt.

Einzelzimmerzuschlag: Standardkabinen: kein Zuschlag. Ocean View Suiten: 100%

Kinderermäßigung: auf Anfrage 

Kinder jeden Alters werden an Bord akzeptiert, aber die Eltern sind während der gesamten Kreuzfahrt voll verantwortlich und haftbar für ihre Kinder.

Alle Preise können sich ändern, wenn lokale Steuererhöhungen oder andere, durch uns nicht kontrollierbare Umstände, eintreten.

Die Reiseroute kann sich aufgrund von durch uns nicht kontrollierbaren Umständen jederzeit ändern.

Um sich einen Neoprenanzug auszuleihen, brauchen wir vor Ihrer Ankunft auf Galapagos Ihre Konfektionsgröβe (S/M/L/XL). Es werden Standard-Taucheranzüge mit einer Dicke von 3 mm verliehen.

  • 15 Tage
  • ab 1 - 16 Pers.
  • 8.740 pro Person
  • Dorit Hansen
  • 04161-6527772

Montag bis Freitag
von 9 bis 18 Uhr und
nach Absprache

  • 15 Tage
  • ab 1 - 16 Pers.
  • 8.740 pro Person
  • Dorit Hansen
  • 04161-6527772

Montag bis Freitag
von 9 bis 18 Uhr und
nach Absprache

  • 15 Tage
  • ab 1 - 16 Pers.
  • 8.740 pro Person
  • Dorit Hansen
  • 04161-6527772

Montag bis Freitag
von 9 bis 18 Uhr und
nach Absprache

15 Tage / 14 Nächte Kreuzfahrt Yacht Solaris – Route A+B

  • ab € 8.740
  • ab 15 Tage •
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email