Bestimmungen für die Einreise nach Ecuador und Galapagos

Wie auf der ganzen Welt ändern sich die Bestimmungen für die Einreise nach Ecuador und Galapagos aufgrund der Covid-19 Pandemie zurzeit sehr häufig. Mit diesem Artikel möchten wir Ihnen einen Überblick über aktuelle Vorgaben und Maßnahmen für Ihre Ecuador- und  Galapagosreise geben. Bitte beachten Sie jedoch, dass sich die Lage jederzeit ändern kann.

Wir empfehlen Ihnen deshalb, sich vor Reiseantritt bei den entsprechenden Behörden zu informieren.

Hilfreich sind dabei die Seiten des Auswärtigen Amtes und die Seite des ecuadorianischen Gesundheitsministeriums (in spanischer Sprache). Auch auf der Homepage des Flughafens von Quito sind die aktuellen Bestimmungen sehr gut zusammengefasst (auf Spanisch und auf Englisch).

In ganz Ecuador und auf den Galapagos Inseln gilt im öffentlichen Raum die Maskenpflicht und die Behörden empfehlen, immer ein Desinfektionsmittel mitzuführen. Man sollte einen Mindestabstand von 1,5 bis 2 Metern einhalten und Menschenansammlungen möglichst vermeiden. Beim Betreten von Lokalen und Einrichtungen und auch am Flughafen wird meist die Temperatur gemessen. Desinfektionsmittel steht fast immer am Eingang bereit oder das Personal verteilt es.

Schild für Mindestabstand Coronamaßnahme

Aktuelle Bestimmungen für die Einreise nach Ecuador

Mit dem letzten Beschluss de Comité de Operaciones de Emergencia Nacional (COE), der am 01.12.2021 in Kraft getreten ist, gelten folgen Bestimmungen:

Jeder Reisende über 16 Jahre muss bei der Einreise einen Nachweis über eine vollständige Coronaschutzimpfung vorlegen. Vollständig heißt dabei, dass die Verabreichung der zweiten Dosis (bzw. der einzelnen Impfdosis im Falle des Impfstoffes von Johnson) mindestens 14 Tage zurückliegen muss.

Zusätzlich muss man das negative Ergebnis eines RT-PCR-Tests, der bei Einreise nicht älter als 72 Stunden sein darf, vorgelegen.

Kinder zwischen 2 und 16 Jahren benötigen nur negative Ergebnis des maximal 72 Stunden alten PCR-Tests.

Personen, deren Reise in einem der folgenden Länder ihren Startpunkt, Aufenthalt oder Transit hatte, ist die Einreise untersagt: Südafrika, Namibia, Lesoto, Simbabwe, Botswana, Swasiland, Mosambik sowie Ägypten. Personen mit ecuadorianischer Aufenthaltserlaubnis, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem der genannten Länder aufgehalten haben, dürfen jedoch einreisen. Auch sie müssen das negative Ergebnis eines RT-PCR-Tests nachweisen, dessen Durchführung innerhalb der letzten 72 Stunden vor Einreise erfolgt sein muss. Nach Ankunft in Ecuador müssen sich diese Personen allerdings in eine 14-tägige Quarantäne begeben, unabhängig von ihrem Impfstatus.

Gesundheitserklärung

Jeder Einreisende muss eine Gesundheitserklärung ausfüllen. Dies kann online über diesen Link erfolgen.

Nach der Eingabe aller Daten und der Bestätigung wird ein Dokument mit QR-Code generiert, das man speichern oder ausdrucken kann. Eine andere Möglichkeit ist, das Formular auszudrucken und manuell auszufüllen. Manchmal muss man das Dokument bzw. den QR-Code bereits am Startflughafen beim Check-In vorzeigen. Spätestens wird es jedoch bei Einreise nach Ecuador gefordert, was dabei nicht selten mit längerer Wartezeit verbunden ist.

Personen, die bei der Einreise Symptome wie Fieber, Husten, allgemeines Unwohlsein, Geruchs- oder Geschmacksverlust aufweisen, werden vom Personal des Gesundheitsministeriums beobachtet und es wird ein Antigen-Schnelltest durchgeführt. Sollte dieser positiv ausfallen, muss sich die Person sofort auf eigene Kosten für 14 Tage in Quarantäne begeben.

Flugzeug auf dem Flughafen

Erläuterung

Als Testnachweis wird nur der RT-PCR-Test anerkannt, der von einem im jeweiligen Herkunftsland zertifizierten Labor durchgeführt worden sein muss. Sollte eine Person bei der Einreise aus besonderen Gründen nicht über  eine RT-PCR- Testnachweis verfügen, wird unmittelbar nach Ankunft in Ecuador ein Test durchgeführt. Die Kosten sind dabei vom Einreisenden zu tragen.

Personen, die innerhalb der letzten 6 Monate positiv auf  Covid-19 getestet wurden, und sich deshalb in ihrem Herkunftsland nicht impfen konnten, müssen darüber einen Nachweis erbringen. Sie müssen ebenfalls ein negatives RT-PCR-Testergebnis vorlegen.

Personen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen dürfen, müssen dies mit einem entsprechenden medizinischen Zertifikat nachweisen. Auch sie benötigen das negative Ergebnis des RT-PCR-Tests.

Aktuelle Einreisebestimmungen für Galapagos

Auch für die Einreise nach Galapagos ist ein Nachweis über die vollständige Covid-19-Impfung für Personen über 16 Jahre erforderlich.

Personen ab 2 Jahren müssen ein negatives RT-PCR-Testergebnis vorweisen, das nicht älter als 72 Stunden sein darf. Wenn Sie die Galapagos Inseln also nicht gleich zu Anfang Ihrer Reise besuchen, müssen Sie sich innerhalb von Ecuador in einem registrierten Labor testen lassen.

Allgemeine Einreisebestimmungen

Neben den pandemiebedingten Bestimmungen müssen Sie für die Einreise nach Ecuador und Galapagos folgende Voraussetzungen erfüllen:

Reisende aus der Europäischen Union brauchen für Ecuador lediglich einen Reisepass wenn sie sich weniger als 90 Tage im Land aufhalten. Ein Visum ist nicht nötig. Der Reisepass muss zum Zeitpunkt der Einreise mindestens noch sechs Monate gültig sein.

Seit 2017 müssen ausländische Reisende für die Zeit ihres Aufenthaltes in Ecuador über eine Auslandskrankenversicherung verfügen.

Für die Einreise nach Galapagos muss man bereits am Flughafen von Quito oder Guayaquil die Ingala Migrationskarte kaufen. Sie kostet 20 USD. Bei Ankunft auf Galapagos bezahlt man in bar die 100 USD Nationalparkeintritt.

Gelbfieber

Wenn Sie direkt aus Deutschland einreisen, benötigen Sie keine Gelbfieberimpfung. Sollten Sie sich jedoch vor Einreise nach Ecuador in Brasilien, Uganda oder der Demokratischen Republik Kongo aufgehalten haben, ist eine Gelbfieberimpfung vorzuweisen. Dies gilt für Menschen ab dem 12. Lebensmonat. Wenn Sie in die Provinzen des ecuadorianischen Amazonasgebiets reisen, empfiehlt das Auswärtige Amt dringend die Gelbfieberimpfung.

Wollen Sie Ecuador kennenlernen? Wir bieten Ihnen Individualreisen und Gruppenreisen nach Ecuador und Galapagos an.

DIE AUTOREN:

Dorit Hansen

Dorit Hansen

Dorit reist seit 2004 regelmäßig nach Lateinamerika und hat auch schon mehrere Jahre in Ecuador gelebt. Mehr zu Dorit...

Xavier Arias León

Xavier Arias León

Xavier ist Mitbegründer von Solecu Tours und kennt sein Heimatland Ecuador durch seine langjährige Tätigkeit im Tourismus wie seine Westentasche. Mehr zu Xavier...

KATEGORIEN

SCHLAGWÖRTER

NEUESTE BLOGEINTRÄGE

Sie möchten Lateinamerika besuchen? Stellen Sie mit uns eine unvergessliche Reise zusammen!

Unsere empfohlenen Reisen