/
/
8 Tage / 7 Nächte Kreuzfahrt Katamaran Archipel – Route B8

8 Tage / 7 Nächte Kreuzfahrt Katamaran Archipel – Route B8

Route B8 (Mo - Mo): Westliche Galapagos Inseln

  • 8 Tage
  • 3.630

8 Tage / 7 Nächte Kreuzfahrt Katamaran Archipel – Route B8

Route B8 (Mo - Mo): Westliche Galapagos Inseln

  • Ecuador,
  • Galapagos
  • Reiseart: Gruppenreise
  • Beste Reisezeit: Ganzjährig
  • Ecuador,
  • Galapagos
  • Reiseart: Gruppenreise
  • Beste Reisezeit: Ganzjährig

Highlights der Reise

  • Riesenschildkröten in ihren natürlichen Habitat
  • Verschiedene Tölpelarten
  • Begrüßung durch Seelöwen auf verschiedenen Inseln
  • Spektakuläre Ausblicke bei Klippenwanderungen
  • Salzwasserlagune

Mit dem Motorkatamaran Archipel I kreuzen Sie durch den westlichen Teil des Galapagos-Archipels. Jeden Tag wird an zwei ausgewählten Besucherplätzen geankert und sie unternehmen spannende Ausflüge auf den Inseln bei denen Sie die Natur aus verschiedenen Perspektiven beobachten können.

Riesenschildkröten, Blaufuß Tölpel, Fregattvögel und Seelöwen sind nur einige der vielen Tierarten die Sie während dieser 8-tägigen Reise zu sehen bekommen.

Natürlich bleibt auch genügend Zeit zum Entspannen, Baden und Schnorcheln und an Bord können Sie es sich so richtig gut gehen lassen.

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft am Flughafen Baltra, Transfer zum Schiff - Insel Mosquera
rote-klippenkrabben

Vormittag – Ankunft am Baltra Flughafen

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen Seymour Ecological wird zunächst eine Gepäckkontrolle durchgeführt, bei der sichergestellt wird, dass keine fremden Pflanzen- und Tierarten eingeführt werden.
Des Weiteren wird Ihre TCC (Transit Control Card) abgestempelt. Diese ist während Ihrer Reise gut aufzubewahren, da sie bei Ihrem Rückflug erneut vorzulegen ist. Zudem wird bei Einreise der Galapagos National Park Eintritt fällig (US$ 100), sofern dieser noch nicht gezahlt wurde. Ihr Reiseführer empfängt Sie am Flughafen, hilft Ihnen mit dem Gepäck und wird Sie auf der kurzen Busfahrt zum Hafen von Baltra begleiten. Hier gehen Sie an Bord der Yacht.
Nach Begrüßung der Besatzung und des Kapitäns werden Ihnen Ihre Kabinen zugeteilt und anschließend findet das erste gemeinsame Mittagessen statt.

Nachmittag – Mosquera

Mosquera liegt in der Mitte vom Itabaca Kanal, zwischen Baltra und Nord Seymour. Die Galapagos Seelöwen sind richtige Strandliebhaber. Mosquera bietet wunderschönen, weißen Korallensand und vereinfacht die Landung im Gegensatz zu deren Nachbarn Seymour und Baltra mit ihrer steinigen Küstenlinie. Diese flinken Fischer kommen durch den Itabaca Kanal, welcher durch die unter Wasser gelegene Erhöhung zwischen Baltra und Santa Cruz eine natürliche Falle für das Meeresleben darstellt. Hier werden Sie Zeit haben zum Schnorcheln oder für einen Strandspaziergang. Zwischen den Felsen warten Rote Klippenkrabben darauf, Verstecken zu spielen, während Sie versuchen, das perfekte Foto zu schießen. Wenn Sie Glück haben, sehen Sie vielleicht sogar Krabbenreiher oder sogar einen Rotfuß Tölpel.

Tag 2: Insel Genovesa: Prince Philip's Steps (El Barranco) - Darwin Bay
prince-philip-steps.jpg

Vormittag – Prince Philip's Steps (auch El Barranco genannt)

Am Vormittag werden Sie weiter zu den Prince Philip´s Steps segeln, einem der zwei Besucherpunkte auf der Insel Genovesa. Manchmal ruhen sich Galapagos Pelzrobben an den Felsvorsprüngen aus. Nachdem Sie die steilen Steintreppen erklommen haben, machen Sie einen geführten Spaziergang, auf dem Sie viele verschiedene Vögel wie Rot- und Blaufuß-Tölpel sehen werden. Die Rotfuß-Tölpel sind fast nur auf Genovesa zu beobachten und nisten in den Palo-Santo-Bäumen. Die Büsche am Rand zur Meeresseite lockern auf und man kann die unglaubliche Aussicht und die Meeresbrise genießen. Wenn Sie weitergehen, werden Sie an einer Kolonie von Nazca-Tölpeln vorbeigehen und schließlich Nester der Sturmschwalben erreichen, wo Sie mit etwas Glück auch noch die Sumpfohreule beim Jagen beobachten können.

Nachmittag – Darwin Bay

Innerhalb der untergetauchten Caldera von Genovesa liegt die Darwin Bay. Diese Bucht mit wunderschönem Sandstrand hält einige Überraschungen bereit, wenn Sie über karge Lavaformationen, vorbei an Gezeitentümpeln und Sträuchern gehen und dann am Ende Klippen erklimmen. Jede einzelne Art, die Sie auf dem Weg beobachten, hat ihre eigene ökologische Nische. Regenbrachvögel und Wanderwasserläufer suchen neben ruhenden Galapagos Seeöwen in der Brandung aktiv nach Futter. Beeindruckende Fregattvögel und Rotfuß-Tölpel nisten in den Mangroven, wo man auch Singvögel wie die Gelbspötter, Darwinfinken und die Galapagos-Spottdrosseln sehen kann. Etwas Besonderes sind die zwei Subpopulationen der Kaktus-Finken, die sich lediglich durch ihren Gesang unterscheiden. Vom Sandstrand aus kann man wunderbar schnorcheln. 

Tag 3: Insel Bartolomé - Insel Santiago: Sullivan Bay
Pinguine Bartolome

Vormittag – Bartolomé

Die Insel Bartolomé ragt mit ihrer Höhe von 114 m gegenüber der Sullivan Bucht empor. Erklimmen Sie die Stufen des Bartolomé Gipfelpfades und werden Sie mit Panorama Aussichten über Vulkanspitzen, mondartigen Kratern und Lavafeldern belohnt.

Die Insel hat zwei atemberaubende Strände, an denen Meeresschildkröten leben sowie eine sehr kleine Kolonie von Galapagos-Pinguinen am Fuße des Pinnacle Rock.

Nachmittag – Sullivan Bay (Santiago)

Die Ankunft am Sullivan Bay gleicht einer Mondlandung. Das trostlose, ausgedehnte Gebiet scheint größtenteils leblos, aber diese Insel, welche bei Fotografen beliebt ist, bietet dennoch viel zu entdecken. Da ist sogar Leben! Suppenschildkröten wühlen am kleinen weißen Strand, wo Sie außerdem Krebse, Kanadareiher und Austernfischer entdecken können.

Tag 4: Insel Santa Cruz: Zwillingskrater, Reservat El Chato - CC Fausto Llerena

Vormittag -  Zwillingskrater, Reservat El Chato

Die Cráteres Gemelos (Zwillingskrater) befinden sich auf beiden Seiten der Straße, die nach Puerto Ayora führt. Diese beeindruckenden Formationen sind nicht wirklich Vulkankrater und wurden durch Magmadome gebildet, die außen aushärteten, während die Lava im Inneren weiterfloss und riesige, leere Magmakammern hinterließ, die schließlich zusammenbrachen und zwei große Löcher hinterließen. Die Krater liegen inmitten eines üppigen Scalesia-Nebelwaldes, einer hochgelegenen Pflanzenart, die auf den Galapagos-Inseln endemisch ist. Dieses Gebiet ist auch die Heimat des Zimmermannsfinken, der Werkzeuge zur Nahrungssuche benutzt. Es besteht auch die Möglichkeit, den Pajaro Brujo (Zinnoberschnäpper), einen kleinen rotbrüstigen Vogel, zu sehen.

Der heimische Scalesia Wald des Schildkrötenreservats El Chato ist der beste Ort, um nach Galapagos-Riesenschildkröten in ihrer authentischsten Umgebung zu suchen! Neben den interessanten Zuchtzentren - wo Sie garantiert Schildkröten in ihren Gehegen finden - gibt es nichts Besseres, als sie in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Es kann ziemlich feucht und schlammig werden, wenn Sie sich auf die abenteuerliche Suche nach den Schildkröten machen, wenn diese lautlos ihren Lieblingsteich verlassen haben.

Nachmittag - Fausto Llerena Brutzentrum (Santa Cruz)

Im Fausto Llerena Brutzentrum werden Sie die Gelegenheit haben, erstaunliche Fotos von den Schildkröten zu machen! Die Tour beginnt am Informationsstand des GNP. Der Weg führt weiter zum Van Straelen-Interpretationszentrum, dem Zuchtzentrum, und von dort aus führt ein Pfad, auf dem Sie die Schildkröten der Insel Española sehen können, und endet im Schildkröten-Ausstellungsgehege. Die Schildkröten dieses Geheges sind an Menschen gewöhnt; es ist ein ausgezeichneter Ort, um mit ihnen fotografiert zu werden!

Tag 5: Insel Floreana: Cormorant Point, Devil's Crown - Baroness Lookout, Post Office Bay
Post Office Bay Floreana

Vormittag - Coromorant Point, Devil's Crown

Die Halbinsel von Cormorant Point bildet das nördliche Kap von Floreana, das von einer Reihe kleinerer
Vulkankegel, die mit tropischem Trockenwald (palo santo) bedeckt sind, gebildet wurde. Der grüne Sand am Strand des Ortes enthält einen hohen Anteil an glasigen Olivin-Kristalle die von den umgebenden Tuffkegeln ausgeblasen wurden. Der 'Mehlsand'-Strand an der Südseite der Halbinsel besteht aus noch weißerem Korallensand, der sich sehr glatt auf den Füßen anfühlt. Papageienfische haben für die Pulverisierung gesorgt, indem sie kalziumhaltige Skelette noch lebender Korallen zermahlten.
Sie können Schwärme von Stachelrochen entdecken, die sich gerne im Sandboden vergraben.
Während der ersten Monate des Jahres kommen Grüne Meeresschildkröten an Land, um ihre Eier zu vergraben.

Devil's Crown ist vermutlich einer der besten Orte zum Schnorcheln auf Galapagos. Hier können Sie eine unglaubliche Vielfalt von Meeresbewohnern beobachten.

Nachmittag - Baroness Lookout, Post Office Bay

Im Norden der Insel Floreana befindet sich der wunderschöne “Aussichtspunkt der Baronin”. Die Insel war das Ziel der ersten Kolonialisten auf Galapagos. Zu diesen gehörte auch die Baronin Eloisa von Wagner. Der Aussichtspunkt befindet sich ganz in der Nähe der Ruinen des von der Baronin bewohnten Hauses. Von diesem Aussichtspunkt hat man einen wunderbaren Blick auf die Küstenlandschaft der Enderby Insel bis zur Post Office Bucht, den Cerro Pajas, die Flamingolagune und den Palo Santo Wald.

Später besuchen Sie die Post-Bucht. Die Geschichte dieses Ortes ist eng mit einem Holzfass verknüpft, das von der Crew eines Walfangschiffs im 18. Jahrhundert dort aufgebaut wurde. Zu dieser Zeit wurde das Fass von Seemännern als Poststelle benutzt. Noch heute nutzen die Besucher das Fass auf die gleiche Art. Die Idee ist, Briefe und Postkarten zu deren Destinationen zu “schicken”, indem sie in das Fass gelegt werden. Gleichzeitig werden andere Postsendungen herausgenommen, die an die eigene Heimatadresse gesendet werden sollen. Diese fremde Post wird dann zugestellt. Probieren Sie es gerne einmal aus! Es könnte gut sein, dass Ihre Post auf diese Weise schneller an Ihrem Bestimmungsort ist, als es mit der ecuadorianischen Post der Fall wäre. 

Tag 6: Insel Española: Gardner Bay - Suarez Point
Seelöwen-gardner-bay

Vormittag – Gardner Bay

An der nordöstlichen Küste der Insel Española, bietet die Gardner Bucht einen wundervollen Ort, um sich im türkisen Meer zu erfrischen und die große Anzahl der farbenfrohen Rifffische zu bestaunen. Schnorcheln Sie Seite an Seite mit grünen Meeresschildkröten oder genießen Sie die Nähe der verspielten Galapagos Seelöwen. Der weiße Sandstrand ist zusätzlich eine wichtige Brutstätte für die grünen Meeresschildkröten. Im kristallklaren Ozean kann man unter Umständen auch Wale entdecken.

Nachmittag – Suarez Point

Dieses felsige Gebiet ist das Zuhause von den eindrucksvollsten und verschiedensten Seevögeln des Archipels. Der vom Aussterben bedrohte Galapagos Albatros kehrt jährlich (März – Dezember) zur Española Insel zurück. Dies ermöglicht Besuchern den von Pfeifen und Verbeugungen geprägten Balztanz zu bestaunen (besonders im Oktober). Blaufuß und Nazca Tölpel, Gabelschwanzmöwen und Rotschnabel- Tropikvögel sind zudem heimisch auf dieser Insel. Entlang der südlichen Küste erlauben hohe Klippen spektakuläre Aussichten auf aufsteigende Vögel und das durch Luftlöcher fontainenartig in die Höhe schießende Meerwasser.

Tag 7: Insel San Cristobal: Pitt Point - Witch Hill
witch-hill-san-cristobal

Vormittag – Pitt Point

Zwei vom Wind geformte Tuffkegel am Pitt Point stellen das östliche Ende von San Cristobal dar.

An dem kleinen Strand mit grünem Sand werden Sie von bellenden Galapagos Seelöwen willkommen geheißen. Von Melden und stacheligen Büschen hinter dem Strand führt ein Pfad zu einem Gebiet aus tropisch, trockener Waldvegetation: ganzjährig blätterlose Palo Santo Bäume, Cordia Lutea Büsche, Opuntien und Mittagsblumengewächse, die sich während der Trockenzeit rot färben. Nach einem steilen Anstieg durch eine Schlucht zur Spitze können Sie um die einzige Kolonie aller drei Tölpelarten auf den Galapagos Inseln spazieren -Rotfuß-, Blaufuß- und Nazca-Tölpel.

Nachmittag – Witch Hill

Die Hauptattraktion an diesem Ort ist der Korallensandstrand. Er eignet sich perfekt, um zu schwimmen und zu schnorcheln. Witch Hill ist ein Überbleibsel eines Tuffkegels. Es ist einer der ersten Orte, die Charles Darwin besucht hat. Kapitän Fitzroy hat den Hügel erklommen um Riffe auszuspähen. Es ist eine beeindruckende Landschaft, die es oft ermöglicht, Küsten- und Wandervögel zu beobachten, inklusive Pelikane, Blaufußtölpel und Gabelschwanzmöwen, aber auch Seelöwen und Meerechsen.

Manchmal ist die Lagune komplett trocken und Salzablagerungen befinden sich auf dem Boden. Die Leute von Puerto Baquerizo Moreno haben die Lagune als Salzmine benutzt.

Tag 8: Insel San Cristobal: Lobos Islet - Transfer zum Flughafen
seelöwe-galapagos

Lobos Insel (San Cristóbal)

Der Strand auf der Lobos Insel heißt Sie gleich mit einer lebhaften Seelöwen Kolonie willkommen. Wie auch in anderen Kolonien des Archipels, können Sie sich den säugenden Weibchen bis auf wenige Meter nähern. Während der Paarungszeit beobachten Sie außerdem, wie die Kolonie von Männchen besucht wird, welche sich mit den Weibchen paaren. Doch die Insel bietet noch weitaus mehr: Blaufußtölpel und Fregattvögel, welche den Weibchen (und den Touristen) mit ihren tollpatschigen Tänzen zu beeindrucken versuchen - dabei setzen sie ihre bemerkenswert blauen Füße ein oder blasen ihre ballonartigen roten Beutel auf. Während der Paarungszeit rufen die aufgepluderten, hungrigen Küken nach Nahrung und wenn ihre Flügel stark genug sind, lernen sie fliegen.

Transfer zum San Cristóbal Flughafen (SCY)

Begleitet von Ihrem Guide und einigen Crew-Mitgliedern bringen Schlauchboote Sie und Ihr Gepäck sicher an Land, wo Sie mit einem Shuttle zum Flughafen fahren um Ihren Rückflug anzutreten

Inklusive Leistungen

  • Unterkunft an Bord in einer Kabine mit privatem Badezimmer
  • Alle Mahlzeiten, Wasser, Kaffee und Tee
  • Alle Ausflüge wie in der Reiseroute angegeben (Änderungen vorbehalten) mit zweisprachigem Naturführer (Englisch-Spanisch)
  • Flughafentransfers auf Galapagos (nur garantiert, wenn der Flug mit der Kreuzfahrt zusammen gebucht wurde)
  • Schnorchelausrüstung (Maske, Flossen und Schnorchel)
  • Handtücher für Badezimmer und Strand

Exklusive Leistungen

  • Internationaler Flug und Galapagos-Flug
  • Eintritt in den Galapagos Nationalpark (USD 100 pro Person, Änderungen vorbehalten)
  • Transitkontrollkarte (USD 20 pro Person, Änderungen vorbehalten)
  • Flughafentransfers auf Galapagos (wenn der Flug nicht mit der Kreuzfahrt zusammen gebucht wurde)
  • Neoprenanzug
  • Soft- und alkoholische Getränke
  • Trinkgelder
  • Reiseversicherung und andere persönliche Ausgaben

Termine und Preise

Preise auf Grundlage von zwei Reisenden im Doppelzimmer

Auf Anfrage individuell zu Ihrem Wunschtermin möglich.

Hinweise

Alleinreisende teilen sich eine Kabine mit einer gleichgeschlechtlichen Person, es sei denn es wird ein Einzelzimmer gebucht und der Einzelzimmer-Zuschlag bezahlt (garantierte Einzelkabine). Alleinreisende, die sich dazu bereit erklären, ihre Kabine zu teilen sind vom Einzelzimmerzuschlag befreit auch wenn kein/e Mitreisende/r hinzukommt.

Einzelzimmerzuschlag: 80-100%

Kinderermäßigung: auf Anfrage 

Kinder jeden Alters werden an Bord akzeptiert, aber die Eltern sind während der gesamten Kreuzfahrt voll verantwortlich und haftbar für ihre Kinder.

Alle Preise können sich ändern, wenn lokale Steuererhöhungen oder andere, durch uns nicht kontrollierbare Umstände, eintreten.

Die Reiseroute kann sich aufgrund von durch uns nicht kontrollierbaren Umständen jederzeit ändern.

Um sich einen Neoprenanzug auszuleihen, brauchen wir vor Ihrer Ankunft auf Galapagos Ihre Konfektionsgröβe (S/M/L/XL). Es werden Standard-Taucheranzüge mit einer Dicke von 3 mm verliehen.

  • 8 Tage
  • ab 1 - 16 Pers.
  • 3.630 pro Person
  • Dorit Hansen
  • 04161-6527772

Montag bis Freitag
von 9 bis 18 Uhr und
nach Absprache

  • 8 Tage
  • ab 1 - 16 Pers.
  • 3.630 pro Person
  • Dorit Hansen
  • 04161-6527772

Montag bis Freitag
von 9 bis 18 Uhr und
nach Absprache

  • 8 Tage
  • ab 1 - 16 Pers.
  • 3.630 pro Person
  • Dorit Hansen
  • 04161-6527772

Montag bis Freitag
von 9 bis 18 Uhr und
nach Absprache

8 Tage / 7 Nächte Kreuzfahrt Katamaran Archipel – Route B8

  • ab € 3.630
  • ab 8 Tage •
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email