Aktivtourismus in Südamerika – ein Überblick

Wandern-Ecuador

Die Länder Südamerikas bieten vielfältige aktive Erlebnisse. Dies liegt vor allem an der Vielfalt der jeweiligen Länder. Welche Erfahrungen der Aktivtourismus in Südamerika bietet, stellen wir hier vor:

1. Tauchen auf den Galapagos Inseln

Die Galápagos Inseln biete eine einzigartige Unterwasserwelt und sind sicherlich der Traum eines jeden Tauchers. Das maritime Leben im pazifischen Ozean ist so vielfältig, wie sonst nirgends auf der Welt. Es gibt nicht nur schöne tropische Fische, sondern auch Seelöwen, Pinguine, Schildkröten, Delphine, Wale und sogar die Möglichkeit Hammerhaie zu entdecken.

Generell gibt es zwei Möglichkeiten die Unterwasserwelt von Galápagos zu erkunden:

Die erste Möglichkeit ist das so genannte ,live-aboard‘. Ein ,live-aboard‘ Trip ist optimal um die Unterwasserwelt der Inseln zu entdecken. Die zweite Möglichkeit sind Tauchausflüge von einem Hotel aus.
Die Tauchspots zählen zu den anspruchsvollsten weltweit. Für Anfänger ist das Tauchgebiet nicht geeignet, da die Strömungen sehr stark sind. Hier gibt es weitere Informationen zu Tauchreisen auf Galapagos.

Seelöwe-Galapagos

2. Trekking und Bergsteigen in den Anden

Wanderer und Bergsteiger können in Südamerika hoch hinaus. Von Kolumbien über Ecuador, Peru, Bolivien bis nach Chile werden Aktivreisenden zahlreiche Gipfel und eine spannende Kulisse geboten. In den ecuadorianischen Anden gibt es zum Beispiel Trekkings, die dem Condor auf der Spur sind oder in mehreren Tagen zur Lagune Quilotoa führen.
Peru ist bekannt für den Inka-Trail, doch weitere Trekkingrouten in Peru wie der Lares Trek oder Salkantay Trek im Urubamba-Tal oder der Santa Cruz Trek in der Cordillera Blanca sind spannende Möglichkeiten die Anden intensiv zu erleben.
Naturliebhaber kommen im Tantauco Nationalpark auf der Insel Chiloé in Chile oder auf dem W-Trail in Patagonien voll auf ihre Kosten.
 Torres-del-Paine-Chile

3. Kanu fahren im Regenwald

Kanuwanderungen sind spannend! Vor allem wenn sie im Amazonas und Regenwald stattfinden. Ohne Motorengeräusch gleitet man paddelnd durch die Seitenarme und kann aktiv seine Erkundungen machen: Tierbeobachtungen sind so sehr viel intensiver möglich. Regenwaldabenteuer mit dem Kanu gibt es zum Beispiel in Ecuador oder Kolumbien.
 Kanu-fahren-Ecuador
 

4. Mountainbike fahren in Peru

Auf zwei Rädern lassen sich Landschaften intensiv erleben. Dazu muss man dann noch nicht mal ein Extremsportler sein. Einfache Tagesausflüge können zum Beispiel durch das Heilige Tal der Inka führen oder von Cusco in den Nebelwald. Wer mehr möchte, kann sich auch individuelle Reisen mit dem Fahrrad zusammenstellen lassen.

Mountainbike-Peru

Bei all den über ganz Südamerika verteilten Aktivitäten uns Sehenswürdigkeiten können Sie sich nicht für ein einziges Land entscheiden? Dann bereisen Sie auf unserer Rundreise durch Ecuador, Peru und Bolivien doch am besten gleich drei Länder!

Bildquelle: Solecu Tours GmbH

DIE AUTOREN:

Dorit Hansen

Dorit Hansen

Dorit reist seit 2004 regelmäßig nach Lateinamerika und hat auch schon mehrere Jahre in Ecuador gelebt. Mehr zu Dorit...

Xavier Arias León

Xavier Arias León

Xavier ist Mitbegründer von Solecu Tours und kennt sein Heimatland Ecuador durch seine langjährige Tätigkeit im Tourismus wie seine Westentasche. Mehr zu Xavier...

KATEGORIEN

SCHLAGWÖRTER

NEUESTE BLOGEINTRÄGE

Ambato von oben

Ambato und Patate

Die meisten Touristen kennen den kleinen Ort Banos, welcher südlich von Quito an der Grenze zum Regenwald liegt. Wenigere kennen jedoch die

Weiterlesen »
Ambato von oben

Ambato und Patate

Die meisten Touristen kennen den kleinen Ort Banos, welcher südlich von Quito an der Grenze zum Regenwald liegt. Wenigere kennen jedoch die

Weiterlesen »

Sie möchten Lateinamerika besuchen? Stellen Sie mit uns eine unvergessliche Reise zusammen!

Unsere empfohlenen Reisen