/
/
Flora und Fauna von Galapagos: der Landleguan

Flora und Fauna von Galapagos: der Landleguan

Eine unglaubliche Anzahl verschiedenster Tiere und Pflanzen leben auf den Galapagosinseln. Unter anderen beheimaten die ecuadorianischen Inseln Galapagos-Riesenschildkröten und zahlreiche Leguanarten. Die Meerechse, die wir Ihnen bereits vorstellten, gehört zu einer dieser Leguanarten. Auch die Landleguane sind auf den Galapagosinseln anzutreffen und unterscheiden sich sowohl farblich als auch von ihrer Ernährungsweise von den Meeresleguanen. Im folgenden Blogartikel nehmen wir Sie mit auf eine Reise in die Welt der Galápagos-Landleguane, die auch Drusenkopf genannt werden

Die Landechsen sind häufig gelb, orange, bis zu gold gefärbt und sind mit Flecken und Hautfalten gekennzeichnet. Die Farbe der schuppenartigen Haut sichert ihnen das Überleben, denn im Sand, auf Steinen oder auf hellem Boden sind sie für Feinde schwerer zu erkennen, wodurch sie geschützt sind.

zwei Landleguane zwischen Steinen auf dem Boden

Ein wichtiges Merkmal sind außerdem ihre Rückenstacheln, die vom Kopf über den Rücken bis hin zum Schwanz reichen und dabei immer kleiner werden. Auch die rosa Zunge gehört zu einer Besonderheit der Galapagos-Landleguane. Außerdem wird den Leguanen aufgrund ihrer Mundpartie ein geheimnisvolles Aussehen zugeschrieben, denn der Mund erinnert an das berühmte mehrdeutige Lächeln der Mona Lisa.

Dass die Tiere häufig mit Finken auf dem Rücken zu sehen sind zählt außerdem zu einem besonderen Merkmal der Landechsen. Diese Symbiose hat als Ursache, dass sich die Vögel von den Zecken und Parasiten auf dem Körper der Leguane ernähren, die die Landleguane befallen. Im Gegenzug reinigen die Finken die Echsen von den Kleintieren – also eine Win-Win-Situation für beide Tierarten. Da Landleguane nicht zu scheuen Tieren zählen ist es auch für uns Menschen möglich, sich ihnen auf kurze Distanz zu nähern.

Zudem können die Landleguane bei einem Gewicht von ca. 8 kg mehr als 90 cm lang werden. Die Maximallänge beträgt etwa 125 cm. Ihr Schwanz kann abgeworfen werden, um Fressfeinde in Gefahrensituationen abzulenken. Insgesamt leben die Tiere etwa 50-60 Jahre.

Lebensraum, Ernährung und Fortpflanzung

Die Galápagos-Landleguane bevorzugen trockene Gebiete des Archipels, sie leben hauptsächlich auf den Inseln Baltra, Fernandina, Isabela, Seymour Norte, Santa Cruz und Plaza Sur. Insgesamt gibt es drei verschieden Arten, die sich farblich voneinander unterscheiden. Unter anderem gibt es zwei gelb-braune Leguanarten und eine, die leicht rosa eingefärbt ist. Vor allem am Morgen nach Sonnenaufgang sind sie häufig zu sehen, gegen Mittag ziehen sie sich in den Schatten von Kakteen zurück, da die Sonnenstrahlung zu stark für die wechselwarmen Tiere wird. In ihren Schattenplätzen können sie dann ihre Körpertemperatur senken und sich abkühlen. Wie auch die Meeresleguane sind Landleguane Pflanzenfresser. Ihre Ernährung besteht hauptsächlich aus Kaktusfrüchten und Feigenkakteen. Da die Stacheln sie am Hochklettern und Ernten der Früchte hindern, warten sie, bis diese auf natürliche Weise von der Pflanze fallen.

Landleguan, der eine Kaktusfeige frisst

Falls Sie die Galapagosinseln schon einmal besucht haben oder noch besuchen möchten, wird ihnen vielleicht auffallen, dass viele Landleguane auf Steinen sitzen. Das kann zum einen daran liegen, dass sich die Tiere dort sonnen und aufwärmen möchten. Zum anderen kann das Markieren des Territoriums die Ursache sein. Möchten männliche Leguane einen Bereich markieren, tun sie das nämlich, indem sie auf einem Fels sitzen, der in diesem bestimmten Gebiet liegt.

Nach der Paarung legen die Weibchen bis zu 25 Eier, die mit einer weichen, lederartigen Schale versehen sind. Die Eier werden im feuchten Sand, unter Laub oder in Erdlöchern des Territoriums versteckt. Nicht selten laufen sie bis zu 15 km, um einen geeigneten Nistplatz zu finden. Ausgebrütet werden die Eier mit Hilfe der Sonnen- und Erdwärme. Nach etwa drei bis vier Monaten schlüpfen die Jungtiere.

gold-gelber Landleguan in der Dämmerung

Gefährdung

Leider zählen auch die Landleguane zu den gefährdeten Arten. Dies liegt auch an der Tatsache, dass sie an nur einem einzigen Ort der Erde zu finden sind. Die Hauptbedrohung für sie sind eingeführte Tiere wie Ziegen, Hunde und Katzen, welche die Leguaneier fressen und Nester zerstören. Vor allem Jungtiere werden von Falken, Katzen, Hunden und Ziegen gefressen, aber auch Landleguane in einem Alter von vier Jahren werden von Katzen gejagt. Bis 2019 waren beispielsweise alle Exemplare auf der Inseln Santiango ausgestorben, nur ein erfolgreiches Wiederansiedlungsprojekt konnte sie retten.

Falls Sie diese zerbrechliche Natur besuchen und die verscheiden Leguanarten entdecken möchten, können Sie sich gerne auf unserer Webseite umschauen. Wir bieten verschieden Reisen, unter anderem Individualreisen, aber auch Gruppenreisen auf die Inseln an. Im Konsens mit dem Naturschutz steht auch für uns die Nachhaltigkeit, das ökologische und sichere Reisen an höchster Stelle. So können wir gewährleisten, Ihnen einen unvergesslichen Urlaub zu ermöglichen und gleichzeitig bestmöglich unsere Erde zu schützen.

Wollen Sie die Galapagos Inseln kennenlernen? Wir bieten Ihnen Individualreisen und Gruppenreisen nach Ecuador und Galapagos an. 

Landleguan im Gebüsch

DIE AUTOREN:

Dorit Hansen

Dorit Hansen

Dorit reist seit 2004 regelmäßig nach Lateinamerika und hat auch schon mehrere Jahre in Ecuador gelebt. Mehr zu Dorit...

Xavier Arias León

Xavier Arias León

Xavier ist Mitbegründer von Solecu Tours und kennt sein Heimatland Ecuador durch seine langjährige Tätigkeit im Tourismus wie seine Westentasche. Mehr zu Xavier...

KATEGORIEN

SCHLAGWÖRTER

NEUESTE BLOGEINTRÄGE

junger Seelöwe auf den Galapagos Inseln

Galapagos Seelöwe

Die Galapagosinseln zählen zu den artenreichsten Orten der Welt und sind Grundlage für die Evolutionstheorie von Charles Darwin gewesen. Neben den Galapagos-Riesenschildkröten,

Weiterlesen »
rote Lavaeidechse auf Galapagos

Galapagos Lavaeidechse

Ein weiteres Tier, das die westlich von Ecuador liegenden Galapagosinseln bereichert, ist die Lavaeidechse, welche auch Keilschwanzleguan genannt wird. Die Galapagos Lavaeidechse

Weiterlesen »
junger Seelöwe auf den Galapagos Inseln

Galapagos Seelöwe

Die Galapagosinseln zählen zu den artenreichsten Orten der Welt und sind Grundlage für die Evolutionstheorie von Charles Darwin gewesen. Neben den Galapagos-Riesenschildkröten,

Weiterlesen »
rote Lavaeidechse auf Galapagos

Galapagos Lavaeidechse

Ein weiteres Tier, das die westlich von Ecuador liegenden Galapagosinseln bereichert, ist die Lavaeidechse, welche auch Keilschwanzleguan genannt wird. Die Galapagos Lavaeidechse

Weiterlesen »

Sie möchten Lateinamerika besuchen? Stellen Sie mit uns eine unvergessliche Reise zusammen!

Unsere empfohlenen Reisen

Faultier-Cuyabeno-Baeume.webp
  • 2 Personen
  • 3 Tage
  • Ecuador
An 3 Tagen lernen Sie den Regenwald des Cuyabeno Reservats von der Bamboo Lodge aus kennen. Sie schwimmen in der Laguna Gr...
cuyabeno-affchen-ecuador
  • 2 Personen
  • 5 Tage
  • Ecuador
Erkunden Sie das Cuyabeno Reservat im ecuadorianischen Regenwald bei dieser abwechslungsreichen, 5-tägigen Tour von d...
cuyabeno-affchen-ecuador
  • 2 Personen
  • 4 Tage
  • Ecuador
An 4 Tagen erkunden Sie das Cuyabeno Reservat im ecuadorianischen Regenwald von der Bamboo Lodge aus. Bei einer Tour im ni...
amazoonico-schildkroeten-ecuador
  • 2 Personen
  • 2 Tage
  • Ecuador
Die Gaia Lodge liegt in einem Teil des Amazonasregenwaldes, der für Reisende leicht zugänglich ist. Wä...
kaiman-amazoonico-ecuador
  • 2 Personen
  • 3 Tage
  • Ecuador
Der Teil des Amazonasregenwaldes, in dem die Gaia Lodge liegt, ist das zugänglichste Gebiet. Hier können Sie&nbs...
papagei-itamandi-ecuador
  • 2 Personen
  • 5 Tage
  • Ecuador
An fünf spannenden Tagen lernen Sie die Regenwaldregion des oberen Napo kennen. Die Gaia Lodge liegt nur 4 Stunden vo...
papagei-itamandi-ecuador
  • 2 Personen
  • 4 Tage
  • Ecuador
Entdecken Sie den Amazonas-Regenwald in der Provinz Napo an vier aufregenden Tagen, nur 4 Stunden von Quito, der Hauptstad...
Rotfusstoelpel-Genovesa.webp
  • 1 - 20 Personen
  • 4 Tage
  • Galapagos
Bei dieser kurzen und knackigen Kreuzfahrt mit der Luxusyacht Infinity lernen Sie die Highlights der zentralen Galapagos I...
€ 3150

p.P.

Bachas-Beach-Santa-Cruz-Flamingos.webp
  • 1 - 20 Personen
  • 5 Tage
  • Galapagos
Die 5-tägige Tour mit der Luxusyacht Infinity zeigt Ihnen die südöstlichen Galapagos Inseln mit ihren wicht...
€ 4100

p.P.

Seeloewe-Santa-Fe-Galapagos.webp
  • 1 - 20 Personen
  • 8 Tage
  • Galapagos
Mit der Route 8B lernen Sie die zentralen Galapagos Inseln kennen. Darunter sind auch die bedeutendsten Besucherorte der I...
€ 6050

p.P.

Santa-cruz-dragon-hill.webp
  • 1 - 20 Personen
  • 8 Tage
  • Galapagos
Die 8-tägige Kreuzfahrt mit der Luxus Motroyacht Infinity zeigt Ihnen die Highlights der zentralen und östlichen...
€ 6050

p.P.

Schildkroete-Taucher-Galapagos.webp
  • 1 - 16 Personen
  • 8 Tage
  • Galapagos
Lernen Sie mit der Yacht Calipso die Unterwasserwelt der Galapagos Inseln kennen. Während der 8-tägigen Tauchkre...