Fanesca – Osterrezept aus Ecuador

ecuador-fanesca
Ein leckeres Oster-Rezept aus Ecuador – Fanesca

Feliz Pascua! Frohe Ostern!
Das Osterfest und die Heilige Woche (Semana Santa) werden in Lateinamerika, insbesondere in Ecuador, Peru und Bolivien noch sehr intensiv und euphorisch gefeiert. Das Fest der Christen wird bis heute mit zahlreichen, bunten Osterprozessionen zelebriert.
In der Karwoche wird in Ecuador eine ganz besondere, traditionelle Speise hergestellt: Fanesca.
Sie wird mit der ganzen Familie als erster Gang eines Mittagsmenüs gegessen und kommt außerhalb der Osterzeit nicht auf den Tisch.
Bis heute wird in Quito, der Hauptstadt Ecuadors mit seiner wunderschönen Altstadt und UNESCO Weltkulturerbe die beste Fanesca gekürt! Probieren Sie sich doch selbst einmal an dieser leckeren Speise!

Für die sehr reichhaltige Suppe brauchen Sie folgende Zutaten (für 4 Personen):
– 200g Kabeljau
– je 1/2 Tasse Erbsen, grühne und dicke Bohnen, Mais und Reis
– 1/2 Zucchini
– 1/4 Kopf Weißkohl
– 1/2 Stange Lauch
– 1 Tasse Kürbisfleisch
– 2 El Butter
– 1 Lorbeerblatt
– 2 Knoblauchzehen
– Kümmel, Salz, Pfeffer
– 1/2 Becher Sahne
– 100g Frischkäse
– 2 Tassen Milch
– 1 gekochtes Ei
– geriebener Käse
– gehackte Petersilie

Am besten kochen Sie am Vortag die Hülsenfrüchte (Erbsen, grüne Bohnen, dicke Bohnen) getrennt voneinander. Garen Sie den Fisch im Wasser und schneiden Sie den fertigen Kabeljau dann in Stücke und heben Sie den Fischsud auf.
Anschließend würfeln Sie die Zucchini und schneiden den Lauch in Ringe und blanchieren Sie beides. Den Kürbis und Weißkohl schneiden Sie ebenfalls klein und kochen beides.
Den kleingehackten Knoblauch dünsten Sie in einem großen Topf in zerlassener Butter und geben Pfeffer, Kümmel, Lorbeerblätter und Lauch hinzu.
Mit 750 ml Wasser löschen Sie ab und fügen nun die Hülsenfrüchte, das gesamte Gemüse, den Reis und Fisch sowie die Milch hinzu. Am besten 10 Minuten köcheln lassen.
Zum Schluss rühren Sie den Frischkäse und die Sahne unter bis es die gewünschte Konsistenz hat. Servieren Sie die Fanesca mit gehackter Petersilie, geriebenem Käse und dem in Scheiben geschnittenen Eiern.

Fertig ist Ihre Fanesca aus Ecuador. Etwas ganz besonderes zum Osterfest, Ihre Gäste werden staunen!
Sie haben ein besonderes Ostergericht auf Ihrer Reise nach Ecuador oder auch Peru, Bolivien oder Chile kennengelernt? Teilen Sie uns gerne Ihr Lieblings-Osterrezept mit – wir freuen uns!

Für mehr Rezepte und Kochideen aus Ecuador empfehlen wir Ihnen unsere Blogartikel über die allgegenwärtigen Patacones aus Kochbananen, und über die ecuadorianische Küche und Gastronomie. Auch wenn Sie gerne vegetarisch essen, haben wir einen Blog mit nützlichen Informationen über das Vegetarier sein in Ecuador für Sie erstellt!

DIE AUTOREN:

Dorit Hansen

Dorit Hansen

Dorit reist seit 2004 regelmäßig nach Lateinamerika und hat auch schon mehrere Jahre in Ecuador gelebt. Mehr zu Dorit...

Xavier Arias León

Xavier Arias León

Xavier ist Mitbegründer von Solecu Tours und kennt sein Heimatland Ecuador durch seine langjährige Tätigkeit im Tourismus wie seine Westentasche. Mehr zu Xavier...

KATEGORIEN

SCHLAGWÖRTER

NEUESTE BLOGEINTRÄGE

Ambato von oben

Ambato und Patate

Die meisten Touristen kennen den kleinen Ort Banos, welcher südlich von Quito an der Grenze zum Regenwald liegt. Wenigere kennen jedoch die

Weiterlesen »
Ambato von oben

Ambato und Patate

Die meisten Touristen kennen den kleinen Ort Banos, welcher südlich von Quito an der Grenze zum Regenwald liegt. Wenigere kennen jedoch die

Weiterlesen »

Sie möchten Lateinamerika besuchen? Stellen Sie mit uns eine unvergessliche Reise zusammen!

Unsere empfohlenen Reisen