Weihnachten im Refugio de los Sueños

Soziales Projekt Ecuador

Seit vielen Jahren unterstützt Solecu Tours die Tagesstätte Refugio de los Sueños („Zuflucht der Träume“), ein soziales Projekt für vernachlässigte und sozial benachteiligte Kinder in Quito, der Hauptstadt von Ecuador. An der Weihnachtsfeier in diesem Jahr nahmen 120 Kinder und 15 ecuadorianische und internationale Helfer teil. Und auch wir von Solecu Tours waren eingeladen.

Was ist das Refugio de los Sueños?

Im Refugio de los Sueños bekommen Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen nicht nur eine warme Mahlzeit. Sie erhalten auch ärztliche Versorgung, psychologische Betreuung und nicht zuletzt Zugang zu einem liebevollen Ort, an dem sie sich sicher, willkommen und betreut fühlen können. Zudem erlernen sie im Rahmen verschiedener Projekte handwerkliche und kreative Tätigkeiten. Diese können ihnen bei der späteren Berufswahl behilflich sein, zum Beispiel Schreinern oder Handarbeiten.

Besuchen Sie für weitere Informationen auch die Website des Refugio de los Sueños!

Anfahrt zum Refugio de los Sueños

Die Anfahrt zum Refugio de los Sueños war für uns eine echte Herausforderung. Denn es befindet sich nicht nur in einem recht armen Stadtviertel Quitos. Das soziale Projekt liegt gleichzeitig in einem der höchsten Viertel der Hauptstadt von Ecuador und an einer extrem steilen Straße. Der anstrengende Auf- und Abstieg dieser Straßen ist für die Menschen in diesem Stadtteil Teil des Alltags. Auch für die Kinder des Refugio de los Sueños.

Gegen 14 Uhr trafen wir im Refugio de los Sueños ein. Sowohl die Betreuer als auch die Kinder begrüßten uns sehr herzlich. Mit dem Teil des Weihnachtsessens, den wir mitbrachten, arbeiteten wir uns durch zahlreiche neugierige, spielende Kinder bis zur Küche vor.

Soziales Projekt Ecuador

Weihnachtsessen mit 120 Kindern

In der Küche mussten an diesem Tag alle mit anpacken. Statt den üblichen 80 Kindern pro Tag nahmen an der Weihnachtsfeier nämlich um die 120 Kinder in jedem Alter teil! Eine echte logistische Herausforderung, all die Kinder im Essensraum geordnet an den nach Größe arrangierten Tischen zu platzieren! Dann wurden 120 Gerichte aus Hähnchen, Reis und Gemüse auf den Tischen verteilt, dazu je ein Getränk. Besonders freuten sich die Kinder auf den Nachtisch, zwei festliche, weihnachtlich verzierte Sahnetorten.

Soziales Projekt Ecuador

Weihnachtliches Programm

Nach dem Essen ging es in den Außenbereich. Seit einiger Zeit verfügt er über eine Überdachung, die unter anderem von den Spenden von Solecu Tours finanziert wurde. Und tatsächlich begann es während des hier stattfindenden Weihnachtsprogramms plötzlich stark zu regnen. Das ist nicht unüblich bei dem wechselhaften Klima in Quito, das von den Einwohnern selbst oft als „bipolar“ bezeichnet wird.

Soziales Projekt Ecuador

Eine selbstgestaltete Krippe mit spanischen Weihnachswünschen war hier aufgestellt, daneben zwei bunt geschmückte Tannenbäume. Vor dieser weihnachtlichen Kulisse wurde zunächst in weißen Kleidern ein Tanz aufgeführt, der vom Livegesang eines der Kinder begleitet wurde. Anschließend folgte ein weiterer Programmpunkt: In der farbenfrohen Kleidung der Otavaleños führten einige Kinder gemeinsam mit einer Betreuerin einen traditionellen Tanz auf.

Die Kinder ließen sich von beiden Programmpunkten sofort voller Freude begeistern. Generell faszinierte mich die Begeisterungsfähigkeit der Kinder: über unseren Besuch, die Feier selbst, über das Essen, die Torte und die Weihnachtsgeschenke mit Süßigkeiten, die wir im Anschluss an die Veranstaltung an die Kinder verteilten. Genauso sehr überraschten mich das Interesse, die Aufgeschlossenheit und die Zutraulichkeit, welche die Kinder uns gegenüber zeigten. Nicht selten hatten die Kinder Fragen zu unserer Herkunft, unseren Namen und unseren Familien. Und mehr als einmal kamen Kinder zum Spielen oder auf dem Schoß sitzen zu uns.

Weihnachtsgeschenke

Nach den Aufführungen verteilten die Kinder an uns als Unterstützer des sozialen Projektes in Ecuador selbst gebastelte Karten und selbst gestaltete und verzierte Kerzen. Auch hierüber war die Begeisterung groß. Viele Kinder stürmten von Person zu Person, um die verschiedenen Motive der Karten und die bunten Kerzen zu betrachten. Auf den Karten waren die Kinder selbst im Refugio de los Sueños abgebildet. Freudig erklärten sie uns, welcher Bereich der Einrichtung auf den Karten zu sehen war und was sie dort immer spielen.

Soziales Projekt Ecuador

Am Ende des Tages wünschten sich die Unterstützer des Projektes und alle Helfer und Kinder frohe Weihnachten. Außerdem erhielt dann noch jedes der Kinder ein Weihnachtsgeschenk mit Süßigkeiten. Die Verabschiedung war ebenso herzlich wie auch die Begrüßung.

Unterstützung durch Solecu Tours

Die Zahl der Kinder im Refugio de los Sueños, die dort liebevolle Fürsorge und ein sicheres Umfeld erfahren, wächst stetig. Jede unserer Reisen nach Ecuador enthält deshalb zur Förderung, zum Ausbau und zum Erhalt dieses sozialen Projekts bereits eine Spende von 10 USD, die diesem Projekt und den darauf angewiesenen Kindern zugute kommt!

Weitere Informationen zu dem sozialen Projekt in Ecuador erhalten Sie in unserer Rubrik „Projekte Ecuador“ sowie in unseren vorangegangenen Blogartikeln „Refugio de los Sueños – Tagesstätte für vernachlässigte Kinder“ und „UN-Milleniumsziele – Solecu Tours unterstützt Kindertagesstätte in Quito (Ecuador)“.

DIE AUTOREN:

Dorit Hansen

Dorit Hansen

Dorit reist seit 2004 regelmäßig nach Lateinamerika und hat auch schon mehrere Jahre in Ecuador gelebt. Mehr zu Dorit...

Xavier Arias León

Xavier Arias León

Xavier ist Mitbegründer von Solecu Tours und kennt sein Heimatland Ecuador durch seine langjährige Tätigkeit im Tourismus wie seine Westentasche. Mehr zu Xavier...

KATEGORIEN

SCHLAGWÖRTER

NEUESTE BLOGEINTRÄGE

Ambato von oben

Ambato und Patate

Die meisten Touristen kennen den kleinen Ort Banos, welcher südlich von Quito an der Grenze zum Regenwald liegt. Wenigere kennen jedoch die

Weiterlesen »
Ambato von oben

Ambato und Patate

Die meisten Touristen kennen den kleinen Ort Banos, welcher südlich von Quito an der Grenze zum Regenwald liegt. Wenigere kennen jedoch die

Weiterlesen »

Sie möchten Lateinamerika besuchen? Stellen Sie mit uns eine unvergessliche Reise zusammen!

Unsere empfohlenen Reisen