/
/
Galapagos Rennschlange und Rote Klippenkrabbe

Galapagos Rennschlange und Rote Klippenkrabbe

Eine Vielfalt von diversen Lebewesen beheimaten den westlich von Ecuador gelegenen Archipel. In bereits publizierten Blogartikeln berichteten wir schon über verschiedene Tierarten, wie Echsen, Seelöwen, verschiedene Vogelarten und dem Namensgeber der Inseln, den Galapagos-Riesenschildkröten. Dieser Blog handelt von zwei Tieren, die charakteristisch für die Galapagosinseln sind. Im ersten Teil geht es um die Galapagos-Rennschlange, die für ihr guten Augen bekannt ist. Der zweite Teil handelt von den roten Klippenkrabben, welche sich schnell fortbewegen und verstecken können, aber durch ihre rote Farbe leicht zu entdecken ist.

Galapagos Rennschlange

Die Galápagos Racer Snake unterteilt sich in westliche und östliche Unterarten. Die westliche ist mit 0,80 m bis 1,25 m die größte Schlangenart des Archipels. Sie kennzeichnet sich durch gestreifte Markierungen und Flecken. Wie ihr Name suggeriert, ist sie eine der schnellsten Schlangenarten der Welt. Sie kann sich mit bis zu 3,5 Meilen (5,63 km) pro Stunde bewegen und verfügt zusätzlich über ein extrem gutes Sehvermögen, das es ihr ermöglicht, bereits die geringste Bewegung ihrer Beute zu erkennen. Für Touristen allerdings ist sie ungefährlich. Als Würgeschlange ist sie nicht stark genug, Menschen Schaden zuzufügen und auch die kleinen Mengen an Gift, über die sie verfügt, reichen nicht aus, um für uns eine Gefahr darzustellen.

Galapagos Rennschlange im Geäst

Lebensraum, Ernährung und Fortpflanzung

Im Gegensatz zu den meisten anderen auf Galápagos lebenden Arten, ist die westliche Rennschlange nicht sehr einfach zu finden, sie ist scheu gegenüber Menschen und hat gute Verstecke in Vulkangesteinen, vorwiegend auf den trockenen Inseln Fernandina und Isabela. Hinzu kommt, dass sie eher im Morgengrauen und am Abend aktiv ist, nicht aber tagsüber. Die östliche Unterart ist auf der Insel San Cristóbal etwas leichter zu finden. Die meiste Zeit des Jahres über sind sie Einzelgänger. Nur zwischen Mai und Juni versammeln sie sich in Gruppen, um auf die Jagd nach frisch geschlüpften Meeresleguanen zu gehen. Sie ernähren sich von kleinen Säugetieren und Reptilien wie Lavaeidechsen, Heuschrecken, Geckos und Baby-Leguanen. Sie kauen ihr Futter dabei nicht, sondern schlucken die Beute ganz und verdauen sie mitsamt Knochen. Außerdem müssen sie nicht regelmäßig Nahrung zu sich nehmen, sondern nur alle paar Wochen. Über die Fortpflanzung der Rennschlange ist derzeit wenig bekannt.

Gefährdung

Über den Gefährdungsstatus der Galápagos-Rennschlange ist zum jetzigen Zeitpunkt ebenfalls wenig bekannt, die westliche Art gilt wohl als nicht gefährdet, die östliche als leicht gefährdet. Die Hauptbedrohung für diese Art stellt der Galápagos-Falke dar, aber auch eingeführte Arten wie Schweine, Ziegen und Katzen.

Rote Klippenkrabbe

Die rote Klippenkrabbe gehört zu den am häufigsten vorkommenden Spezies der südamerikanischen Pazifikküste und ist charakteristisch für die Galápagosinseln. Dort wird sie von den Einheimischen auch „zapaya“ genannt. Während die Jungtiere schwarz sind, sind ausgewachsene Tiere rot-bräunlich gefärbt und meist schillernd blau an der Unterseite. Sie haben vier Paare von breiten, abgeflachten Beinen am Rücken, weshalb sie äußerst agil und schnell sind. Zusätzlich verfügen sie über zwei Vorderbeine mit kleinen, aber robusten Zangen. Insgesamt werden die Tiere bis zu 20 cm groß, wobei allein der Panzer bis zu 8 Zentimeter der Größe ausmacht. Die Lebenserwartung beträgt bis zu 10 Jahre.

eine Rote Klippenkrabbe auf einem Stein im Wasser

Lebensraum, Ernährung und Fortpflanzung

Zu finden sind die Krabben in großen Gruppen auf den Inseln Floreana, Santa Cruz, San Cristóbal, Isabela und Baltra. Auffällig ist, dass sie sich vor allem neben den Galápagos-Meerechsen aufhalten. Dem liegt zugrunde, dass zwischen den beiden Arten eine Reinigungssymbiose besteht – die Klippenkrabben entfernen Zecken von den Meeresleguanen. Vor allem zu sehen sind sie auch in Felsspalten an der Küste, wo sie sich vor starkem Wellengang schützen. Die Tiere gelten als Omnivoren und ernähren sich hauptsächlich von Algen und Kadavern, die vom Meer angeschwemmt werden. Über ihre Fortpflanzung ist bisher wenig bekannt.

zwei Rote Klippenkrabben auf einem Felsen in der Sonne

Gefährdung

Auch die Gefährdungslage dieser Art ist zurzeit unklar. Sicher ist aber, dass sowohl einheimische Tiere, wie Galápagos-Zwergreiher, Oktopusse und Thunfische, als auch eingeführte Katzen eine Gefahr darstellen.

eine Rote Klippebnkrabbe vom Wasser umspült

Die Rennschlange und die rote Klippenkrabbe haben Ihre Aufmerksamkeit erregt und Sie können es kaum erwarten, die beiden Tierarten selbst zu entdecken? Wir nehmen Sie gern mit auf die wunderschönen Galapagosinseln und bringen Ihnen die erstaunliche Tier- und Pflanzenwelt näher. Unsere erfahrenen Guides stellen sicher, dass sie weitere Hintergrundinformationen erhalten und möglichst viele Lebewesen anschauen können. Falls Sie neben den Galapagosinseln auch Interesse haben, die drei anderen Welten von Ecuador kennenzulernen, schreiben Sie uns gerne an. Neben den Galapagosinseln warten auch die Küste, die Anden und der Amazonas-Regenwald auf Sie! Wir bieten Ihnen Individualreisen und Gruppenreisen nach Ecuador und Galapagos an. 

DIE AUTOREN:

Dorit Hansen

Dorit Hansen

Dorit reist seit 2004 regelmäßig nach Lateinamerika und hat auch schon mehrere Jahre in Ecuador gelebt. Mehr zu Dorit...

Xavier Arias León

Xavier Arias León

Xavier ist Mitbegründer von Solecu Tours und kennt sein Heimatland Ecuador durch seine langjährige Tätigkeit im Tourismus wie seine Westentasche. Mehr zu Xavier...

KATEGORIEN

SCHLAGWÖRTER

NEUESTE BLOGEINTRÄGE

Sie möchten Lateinamerika besuchen? Stellen Sie mit uns eine unvergessliche Reise zusammen!

Unsere empfohlenen Reisen

Galapagos-Tortuga-Bay
  • 1 - 16 Personen
  • 7 Tage
  • Galapagos
Erkunden Sie an 7 Tagen mit der Yacht Estrella die schönsten Besucherorte von Galapagos. Die Tour ist sehr abwechslun...
Galapagos-San-Cristobal-Kicker-Rock
  • 1 - 16 Personen
  • 5 Tage
  • Galapagos
Bei dieser spannenden Tour mit der Estrella lernen sie an 5 Tagen interessante Besucherorte des Galapagos Archipels kennen...
Galapagos-San-Cristobal-Kicker-Rock
  • 1 - 16 Personen
  • 5 Tage
  • Galapagos
Erkunden Sie mit dieser 5-tägigen Tour die südlichen und östlichen Galapagos Inseln. Sie werden die Natur b...
mietwagenreise-ecuador.webp
  • 2 Personen
  • 21 Tage
  • Ecuador
Eine Mietwagenreise durch Ecuador ermöglicht es Ihnen, die Vielfalt dieses Landes zu erleben, von den Bergen übe...
€ 4720

p.P.

innerhalb-Tayos-Hoehle
  • 2 - 14 Personen
  • 5 Tage
  • Ecuador
Zu besichtigender Ort: "Cueva de los Tayos" de los Tayos Nankupas". Provinz: Cantón Morona Santiago:...
rote-klippenkrabben
  • 1 - 16 Personen
  • 6 Tage
  • Ecuador,
  • Galapagos
Lassen Sie sich von dem Katamaran Alya auf die Galapagos Inseln entführen. Bei dieser 6-tägigen spannenden Kreuz...
€ 3900

p.P.

yacht-solaris-von-oben-galapagos.webp
  • 1 - 16 Personen
  • 7 Tage
  • Ecuador,
  • Galapagos
Diese 7-tägige Kreuzfahrt mit der Yacht Solaris entführt Sie zu den westlichen Galapagos Inseln. Sie lernen die ...
€ 5170

p.P.

Faultier-Cuyabeno-Baeume.webp
  • 2 Personen
  • 3 Tage
  • Ecuador
An 3 Tagen lernen Sie den Regenwald des Cuyabeno Reservats von der Bamboo Lodge aus kennen. Sie schwimmen in der Laguna Gr...
cuyabeno-affchen-ecuador
  • 2 Personen
  • 5 Tage
  • Ecuador
Erkunden Sie das Cuyabeno Reservat im ecuadorianischen Regenwald bei dieser abwechslungsreichen, 5-tägigen Tour von d...
cuyabeno-affchen-ecuador
  • 2 Personen
  • 4 Tage
  • Ecuador
An 4 Tagen erkunden Sie das Cuyabeno Reservat im ecuadorianischen Regenwald von der Bamboo Lodge aus. Bei einer Tour im ni...
amazoonico-schildkroeten-ecuador
  • 2 Personen
  • 2 Tage
  • Ecuador
Die Gaia Lodge liegt in einem Teil des Amazonasregenwaldes, der für Reisende leicht zugänglich ist. Wä...
kaiman-amazoonico-ecuador
  • 2 Personen
  • 3 Tage
  • Ecuador
Der Teil des Amazonasregenwaldes, in dem die Gaia Lodge liegt, ist das zugänglichste Gebiet. Hier können Sie&nbs...